SG Ahnatal

Copyright 2019

Impressum

  • Instagram

SPIELBERICHTE

24.11.19

Olympia II

SGA

2:1

Zum letzten Spiel des Jahres 2019 reiste unsere 1. Mannschaft zum Sportplatz "Am Donarbrunnen", um dort gegen Olympia Kassel noch einmal die Schuhe zu schnüren. Die Marschrichtung war klar: ein Sieg sollte her und die tolle Leistung wie im Spiel gegen Nordshausen wiederholt werden. Auf dem holprigen Grün kam zu Anfang wenig Kombinationsfußball auf beiden Seiten zustande. Die SG bemühte sich, ihr Angriffsspiel aufzuziehen und Olympia Kassel konzentrierte sich vorerst auf die Defensive und gelegentliche Konterversuche. Bis zur 34. Minute hielt die Defensive des Gastgebers auch stand, ehe Lutz Eckhardt sehenswert auf Julian Josephs durchsteckte und dieser sein Team und die mitgereisten Fans durch das 1:0 jubeln liess. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel und so ging es mit der Führung der SG in die zweite Halbzeit. 

 

Das die letzten Wochen viel Kraft gekostet haben, zeigte sich im weiteren Spielverlauf, da die SG den Kleeblättern nun immer mehr Räume gewährte und den Gegner ins Spiel kommen liess. Folgerichtig nutzte Sebastian Rother von Olympia Kassel diese Freiheit mit dem Ausgleichstor in der 64. Minute. Eine Punkteteilung war zwar nicht vorgesehen, wäre zu diesem Zeitpunkt aber hinnehmbar gewesen. Leider wurde aus dem Punkt nichts, da es zwei Minuten vor Ende der Partie einen berechtigten Foulelfmeter für Olympia gab, den Dirk Wenzel sicher verwandelte. Für einen möglichen Sieg haben unsere Kicker an diesem Tag zu wenig investiert. Es bleibt aber zu sagen, dass die Einstellung stimmt und die Stimmung in der Mannschaft sehr gut ist. Somit überwintert die 1. Mannschaft auf Tabellenplatz 6 und wird im nächsten Jahr wieder voller Tatendrang angreifen. 

Allen Sponsoren, Gönnern und Fans danken wir für die Unterstützung neben dem Spielfeld und außerhalb der Sportplätze und wünschen an dieser Stelle eine besinnliche Vorweihnachtszeit. Wir freuen uns, Euch beim Hallenturnier zwischen den Jahren in der Sporthalle an der Rasenallee begrüßen zu dürfen.

 

Autor: Chris Frey / SG Ahnatal

17.11.19

Nordshausen

SGA

3:1

Das Spitzenspiel am 17. November 2019 bestritten die SV Nordshausen und die SG Ahnatal. Aufgrund der letzten Wochen und der erfolgreich bestrittenen Spiele unserer ersten Garde hatten die mitgereisten Fans viel Hoffnung auf einen positiven Spielverlauf. Durch einen Distanzschuss, der von Trainer und Keeper André Schreiber unmöglich festgehalten werden konnte, ging Nordshausen in Front. Es dauerte nicht lange und die SGA hatte die richtige Antwort, drückte und presste im Mittelfeld, eroberte sich das Spielgerät und Lutz Eckhardt setzte Atze Wilke mit einem klugen Pass in Szene. Atze ließ dem Torwart keine Chance und schloss zum viel umjubelnden Ausgleich in die kurze Ecke ab. Die SGA war zurück im Spiel. Leider musste unsere Junggranate Neo Fütterer nach einem unabsichtlichen Tritt ins Gesicht verletzungsbedingt ausgewechselt werden. An dieser Stelle: "Gute Besserung, Neo!". 

 

Mit dem 1:1 in der 8. Spielminute waren alle Spieler sowie alle Mitgereisten voller Zuversicht, dass auswärts noch etwas zu holen ist. Die Hoffnung der Jungs von der Rasenallee wurde durch zwei weitere Gegentore in der 22. und 28. Minute je zu nichte gemacht. Sei es die Abstimmung bei einem Eckstoß gegen uns gewesen oder das schnelle Seitenwechselspiel der Nordshäuser und die starken Pressingaktionen. Die SGA hielt dennoch mit viel Druck und Leidenschaft dagegen und versuchte weiterhin, Nadelstiche in der Hälfte der Nordshäuser zu setzen. Letztlich blieb es beim 3:1 für den Spitzenreiter. 

 

Als Fazit lässt sich sagen, dass sich die SGA sehr teuer verkauft hat und die Kicker von Nordshausen froh waren, dass das Spiel zu Ende ist! Die Leistung stimmt und man muss sich trotz der Niederlage nichts nachsagen lassen! Trainer Schreiber sagte nach dem Spiel im Spielerkreis, dass er stolz auf die Leistung seiner Elf sein kann und das kann man aus Zuschauersicht nur bestätigen.

Autor: Chris Frey / SG Ahnatal

15.11.19

OSC Vellmar III

SGA II

7:0

Die dritte Mannschaft vom OSC Vellmar begrüßte die zweite Mannschaft aus Ahnatal zu einem Flutlichtspiel am Freitagabend. Bei dem Tabellen-Siebten wollte die Mannschaft aus Ahnatal den Negativtrend der letzten Wochen vergessen machen.


Kurz vor Spielbeginn musste der mit einer Verletzung angeschlagene Chris Frey kurzfristig ersetzt werden. Das übernahm Philipp Kistner. Die Zweitvertretung von Ahnatal agierte bis zur 26. Minute sehr konzentriert und ließ kaum Chancen zu. In der 27. Minute jedoch trafen die Gastgeber zum 1:0 und wenige Minuten später auch zum 2:0. Kurz darauf wechselte Trainer Szymanski den ebenfalls angeschlagenen Yannik Blume aus. Für Ihn kam Valerio Gelsomini auf den Platz. Jonas Krug machte in der 40. Minute Platz für Tobias Pösel. Mit 2:0 ging es in die Halbzeitpause und man sah in den Gesichtern, dass hier noch was gehen kann. Es kam jedoch anders als erwartet. 

 

Vellmar übte von nun an sehr viel Druck aus und somit gelang es ihnen innerhalb von 5 Minuten, weitere zwei Tore zu erzielen. Sichtlich geschockt musste Ahnatal II eingestehen, dass der Gegner viel mehr Luft und viel bessere Aktionen am und mit dem Ball hatte. Weitere drei Angriffsaktionen brachte Vellmar im Tor unter und somit stand es am Ende 7:0 für die Hausherren. 

 

Mit so einem Ergebnis hatte man vor dem Spiel nicht gerechnet. Für die „Zwote“ geht es nun in die Winterpause. Genug Zeit, um zu regenerieren und im Anschluss viel und intensiv zu trainieren, um alsbald aus dem Tabellenkeller herauszukommen.

 

Autor: Yannik Blume / SG Ahnatal

03.11.19

SGA

Spielverein KS

4:0

Im zweiten Heimspiel innerhalb von fünf Tagen empfing die 1. Mannschaft den Gast von den Drei Brücken, genauer den Spielverein 06 Kassel. Nach der guten Mannschaftsleistung vom Mittwoch und dem gewonnenen Punkt gegen den VfL Kassel sollte an diesem Sonntag wieder ein Sieg her. 

 

Im Vergleich zum Mittwoch wurde wieder auf Rasen gespielt. Die Wetterverhältnisse bis zum Sonntag haben das ohnehin schon schwer zu bespielende Geläufe noch herausfordernder gestaltet, was dem Spielverlauf aus Ahnataler Sicht jedoch keinen Abbruch tun sollte. So war Matthias Wilke, der vor einer Woche noch einige Chancen liegen ließ, der Tonangeber für den Sieg mit zwei sicher verwandelten Elfmetern aus der 38. und 49. Minute.

 

Mit der 2-Tore-Führung im Rücken brachte die Heimmannschaft ein gutes Spiel auf den Rasen und konnte durch die Tore von Patrick Obruschnik (57. Minute) und Maurice Haase (67. Minute) auf 4:0 erhöhen. Bis zum Schlusspfiff durch den sehr gut leitenden Unparteiischen ließ die SG nichts mehr anbrennen und so blieben die drei Punkte in Ahnatal! Am Sonntag, den 10.11.2019 gastiert die SG bei Hermannia Kassel im Nordstadtstadion. Anpfiff ist um 15:30 Uhr.

 

Autor: Chris Frey / SG Ahnatal

03.11.19

SGA II

Nordshausen II

1:4

Wiedergutmachung stand auf dem Programm. Nach dem 11:0 bei AFC II wollte die Reserve von Ahnatal wieder zeigen, dass sie Fußball spielen kann. Auf schwierigem Geläuf gestaltete sich das Spiel nicht so wie erhofft. In der 8. Minute gelang es der 2. Mannschaft aus Nordshausen ein Kopfballtor nach einer Ecke zu erzielen. Mehrere Chancen von Ahnatal II fanden nicht den Weg ins Tor. Wie es im Fußball nun mal ist, wer die Chancen nicht nutzt bekommt die Gegentore und so war es in der 18. Minute auch mit dem 2:0 für die Gäste. 

 

Jonas Krug wurde verletzungsbedingt in der 34. Minute durch Jannik Wimmel ersetzt. Im weiteren Spielverlauf gelang es keiner der beiden Mannschaften ein Tor bis zur Halbzeitpause zu erzielen. Canice Uhl bekam nach Wiederanpfiff die Chance sich außerhalb des Kastens zu beweisen, für ihn verließ Benni Warminsky den Platz. Die Zweitvertretung von Ahnatal fand sehr gut ins Spiel und erarbeitete sich weitere Chancen, sodass in der 55. Minute ein Tor durch Michel Massner gelang. Spielertrainer Szymanski musste in der 63. Minute das Trikot überstreifen, da sich Nico Pannenbäcker verletzte. 

 

Der Reserve von Ahnatal fehlte in den letzten Minuten sowohl die Luft als auch die Kraft, weitere Tore zu erzielen und somit gelang es den Gästen in der 71. Minute und der 90. Minute, die Tore 3 und 4 zu erzielen. Leider hat es die Mannschaft von Mathias Szymanski nicht geschafft, Punkte gegen Nordshausen II einzufahren und somit dem Tabellenkeller zu entfliehen. In den nächsten Wochen muss dafür mehr getan werden.

 

Autor: Yannik Blume / SG Ahnatal

30.10.19

SGA

VFL II

1:1

Bei eisigen Temperaturen standen sich zwei Teams aus dem oberen Tabellendrittel gegenüber. Das Team von Andre Schreiber wollte nach dem Sieg über Oberzwehren die nächsten drei Punkte einfahren. Sowohl die SG Ahnatal als auch die Zweitvertretung vom VFL Kassel gingen mit starkem Personalmangel in dieses Spiel.

 

Auf einem hervorragend hergerichteten Hartplatz spielten beide Mannschaften ein ordentliches und sehr taktikbasiertes Spiel. Chancen auf beiden Seiten fanden nicht den Weg ins Tor und somit ging man in die Halbzeitpause. Zum Start der 2. Hälfte wurde Ole Eckhardt für den gesundheitlich angeschlagenen Florian Schuh eingewechselt. Die Reserve vom VFL Kassel fand sehr früh ins Spiel und ging in der 49. Minute mit 0:1 in Führung. Es folgten Chancen auf beiden Seiten und durch einen hervorragenden Pass von Niclas Frank traf Julian Josephs in der 68. Minute zum 1:1. Zu dem Zeitpunkt ein sehr verdientes Ausgleichstor.

 

Nach dem Gegentor gab es viele harte Zweikämpfe und man merkte, dass beide Mannschaften die drei Punkte erkämpfen wollten. Bis zum Ende passierte nichts mehr und man trennte sich mit einem 1:1. Am Sonntag, den 03.11 um 14:30 begrüßt die SGA den Spielverein 06 als ihren nächsten Gegner.

Autor: Yannik Blume / SG Ahnatal

27.10.19

OberzwehreN

SGA

1:2

Nach der Nullnummer vom vorherigen Heimspiel der 1. Mannschaft gegen den Kasseler SV sollte im Auswärtsspiel gegen den TSV 91 Oberzwehren wieder mehr Engagement und Leidenschaft das Spiel prägen. Diese Vorgabe zeigte sich auch auf dem Spielfeld, denn die SG war über 35 Minuten in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. Allein die Chancenverwertung war zu kritisieren, weil 5 Hundertprozentige nicht im Netz des Gegners untergebracht werden konnten.

Oberzwehren machte es kurz vor der Halbzeitpause besser und ging mit der zweiten Chance des Spiels mit 1:0 in Führung. Von diesem Rückstand erholten sich unsere Männer jedoch schnell und zwangen Oberzwehren in Hälfte 2 noch mehr ihr Spiel auf. Folgerichtig konnte Lutz Eckhardt in der 68. Minuten den Ausgleich markieren und Neo Fütterer netzte in der 77. Minute sogar zur Führung und letztlich zum umjubelten Sieg der SGA ein. Beide Torschützen agierten damit als spielerische Vorbilder für Matze Wilke, der das Spiel gut und gern hätte allein entscheiden können. Das Glück im Abschluss war ihm an diesem Nachmittag jedoch einfach nicht hold.

 

Die drei Punkte sind aber das Fazit einer sehr ordentlichen Mannschaftsleistung und sollen am Mittwoch, den 30.10.2019 im Heimspiel gegen den VfL Kassel 2 nach Möglichkeit wieder eingefahren werden. Anpfiff ist um 19:00 Uhr auf dem Hartplatz in Ahnatal.

Autor: Chris Frey / SG Ahnatal

27.10.19

AFC Kassel II

SGA II

11:0

Spätestens nach dem Heimspiel unserer Reserve gegen den TSV 91 Oberzwehren II wussten Spieler, Trainer und Zuschauer, dass noch enorm viel Leben und Potenzial in der Mannschaft steckt. Mit Leidenschaft und Kampf konnte man in einem teils hitzigen Spiel nach 90 Minuten drei wichtige Punkte auf der Habenseite verbuchen. Diesen Schwung galt es beim Auswärtsspiel gegen den AFC Kassel II auf den Waldauer Wiesen mitzunehmen. Dass das Spiel an diesem Tag jedoch völlig an der SG vorbeizog, zeigte sich bereits in der ersten Halbzeit, da man trotz einiger gute Passkombinationen dem Gegner immer hinterher lief und durch mehrere Unachtsamkeiten und Abstimmungsprobleme bis zum Halbzeitpfiff mit 6:0 für den AFC gestraft wurde.

 

Die Probleme der ersten Halbzeit konnten in Halbzeit Zwei etwas abgelegt werden. Die Grundbereitschaft, zu laufen und zu kämpfen, ließ sich jedoch nicht bei allen Spielern erkennen. In der Folge zerlegte der AFC die zweite Garde der SGA und legte bis zum Abpfiff noch 5 Treffer nach. Allein den Paraden von Hotte Kleinhans war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht höher ausgefallen ist. Unrühmliche Aktion in der 73. Minute waren die glatt roten Karten gegen Marcel Angersbach von der SGA und Vigan Sefa vom AFC Kassel wegen Tätlichkeiten untereinander.

 

An dieser Stelle sei noch zu sagen, dass man dieses Feuer besser in die eigene Leistung und die Mannschaft investiert hätte als durch solch einen Kurzschluss für enorme Hektik auf dem Platz zu sorgen, in einem Spiel, das bis dahin ruhig und fair verlaufen ist. Am 03.11.2019 hat die SGA II den SV Nordshausen II zu Gast. Anpfiff ist um 12:30 Uhr.

Autor: Chris Frey / SG Ahnatal

20.10.19

SGA

Kasseler SV

0:0

Am Sonntag, den 20.10.2019 gastierte der viertplatzierte Kasseler SV aus dem Kasseler Stadtteil Wehlheiden an der Stahlbergkampfbahn in Ahnatal. Nach der Spielabsage vom letzten Sonntag und intensiven Trainingseinheiten in der Woche wollte die Mannschaft von Trainer André Schreiber die nächsten drei Punkte einfahren. Dies gestaltete sich auf dem nassen und seifigen Rasen jedoch alles andere als einfach.

 

In der 1. Halbzeit brachte Matthias Wilke zweimal Gefahr vor das Gästetor. Beim ersten Versuch legte ihm Lukas Hegmann den Ball im Strafraum auf, der Schuss wurde jedoch abgeblockt. Auch im zweiten Versuch scheiterte unser Atze, diesmal per Kopfball. Trotz gefühlten 75% Ballbesitz für die SGA konnte kein Nutzen gezogen werden und über die Zeit neutralisierten sich beide Mannschaften, da die Kicker des Kasseler SV überwiegend tief standen und wenig anbrennen ließen. Verletzungsbedingt mussten Lukas Hegmann vor und Julian Josephs nach der Halbzeit ausgewechselt werden. Den Ersatz bildeten Lukas Möller und Lutz Eckhardt, die beide trotz Erkältung bereit standen und Einsatz zeigten. 


Letztlich blieb es nach 90 Minuten bei einem torlosen Unentschieden und der Punkteteilung. Allen Verletzten und erkrankten Spielern wünschen wir an dieser Stelle gute Genesung und für die gesamte Mannschaft hoffentlich 3 Punkte beim Auswärtsspiel am 27.10.2019 beim TSV Oberzwehren.

Autor: Chris Frey / SG Ahnatal

20.10.19

SGA II Oberzwehren II

3:2

Vor diesem Spiel war Oberzwehren II der Favorit, doch Ahnatals Reserve hatte etwas dagegen. Trainer Mathias Szymanski stellte seine Mannschaft richtig auf die Partie ein. Die Zweitvertretung von Ahnatal stand in den ersten Minuten sehr gut und baute auf die erfolgreiche Leistung des letzten Spiels auf. Nach Freistoß von Chris Frey köpfte Michel Massner den Ball sehenswert zum 1:0 ein.


Bis zur Halbzeit stand die Abwehr von Ahnatal bombenfest, der Ball lief gut und man merkte, dass die Mannschaft hochmotiviert war. Nach Anpfiff der zweiten Hälfte machte der Gegner aus Oberzwehren Druck und erzielte den Ausgleichstreffer zum 1:1 in der 50. Minute, da die Abstimmung nicht gestimmt hatte. Ahnatal fand nach dem Gegentor sehr gut wieder rein und Trainer Szymanski sorgte mit zwei Wechseln für frischen Wind. Tobi Pösel dribbelte durch die Abwehrkette und nagelte die Kugel unter die Latte zum 2:1.

 

Ein weiterer Wechsel tat Ahnatal sehr gut, da man viel Kraft investierte. In der 68. Minute schwächte sich Ahnatal II wieder einmal selbst, der Schiedsrichter entschied auf Gelb-Rot. Kräftezehrende 20 Minuten führten am Ende zum 2:2, ein Offensivfoul wurde in der Aktion nicht geahndet. Angestachelt, aber trotzdem mit großem Willen, wollte die 2. Mannschaft von Ahnatal die drei Punkte einfahren. Ahnatal holte in der 90. Minute einen Freistoß raus. Chris Frey ist der Spezialist für weite Freistöße und das zeigte er mit einem sensationellen Freistoß von der Mittellinie, der im linken oberen Knick landet. Das 3:2 war verdient, da die Reserve von Ahnatal bis zur 90. Minute gekämpft hat und trotz einem Mann weniger nie aufgegeben hat.

Autor: Yannik Blume / SG Ahnatal

13.10.19

Kasseler SV II

SGA II

2:2

Die zweite Mannschaft wollte nach diesem schwachen Saisonstart endlich zeigen, dass mehr in ihr steckt. Nach bisher 6  Spielen und nur 4 Punkten musste was passieren. Der Tag startete alles andere als gut, Trainer Matze Szymanski fiel krankheitsbedingt aus und somit musste Co-Trainer Warminsky übernehmen.

Ahnatals Reserve fand sehr früh ins Spiel und ging in der 4. Minute durch Neo Fütterer in Führung. Vorausgegangen war eine starke Balleroberung und ein Steilpass von Mevlut Bas. Nach einer hektischen Phase mit vielen Fouls und harten Zweikämpfen musste Ahnatal ab der 35. Minute zu Zehnt weiterspielen. Dadurch, dass die Defensive sehr gute Arbeit machte, konnte man das Ergebnis mit in die Halbzeitpause nehmen.

Wieder sehr früh gelang es der Mannschaft durch Michel Massner in der 48. Minute nach Flanke von Yannik Blume das 0:2 zu markieren. Nach und nach merkte man, dass ein Mann fehlte und so gab es nach Kontern Räume und dies nutzen die Gastgeber in der 68. Minute zum 1:2. Die Defensive war jetzt gefragt. Das Ziel war es, die 3 Punkte mitzunehmen. In der 82. Minute fiel das 2:2 durch einen Fehler im Aufbauspiel. Am Ende kann man sagen, dass die Punkteteilung gerecht war aber 3 Punkte durchaus verdient gewesen wären.

Autor: Yannik Blume / SG Ahnatal